Alltagsgeschichten

Alltagsgeschichten · 12. Juli 2019
Hast du auch einen Wäscheberg zuhause rumstehen, der gebügelt werden sollte? Ich habe einen. Einen ziemlich fiesen sogar. Das Gemeine an diesem Wäscheberg ist nämlich: Genau dann, wenn ich mit meiner Tasse Kaffee auf der Couch sitze, fällt er mir ein. Sofort spüre ich diesen Druck in der Brust, wo gerade noch Leichtigkeit war. Und dann: Als hätte ich vergessen, dass ich mich entspannen wollte, wandert mein Blick im Raum herum und bleibt an der Anzeige des Geschirrspülers hängen. Der...

Alltagsgeschichten · 16. Mai 2019
"Wir leiden nur dann, wenn wir einen Gedanken glauben, der mit dem streitet, was ist. (...) Wenn du willst, dass die Wirklichkeit anders ist, als sie ist, kannst du genauso gut versuchen, einer Katze das Bellen beizubringen. Du kannst es immer weiter probieren und zum Schluss wird die Katze zu dir aufschauen und Miau sagen. Die Wirklichkeit anders haben zu wollen, als sie ist, ist aussichtslos." (Byron Katie, Kleines Büchlein, Seite 4) Warum ist das bitte schön so einleuchtend und im Alltag...

Alltagsgeschichten · 12. April 2019
Eigentlich sind Gedanken harmlos. Erst wenn wir sie glauben, lösen sie Stress aus. „Ich kann das nicht.“ Kennst du diesen Gedanken auch? Ich habe diesen Gedanken erst neulich geglaubt: In Yoga – wir schwitzen schon fast eineinhalb Stunden. Ich fühle mich durchgedehnt, ausgepowert, leicht und glücklich. Und: Ich freue mich auf die Endentspannung. Dann, etwas Neues. Jelena, unsere Yoga-Lehrerin, leitet uns an, in die Brücke zu kommen. Sie legt sich auf den Rücken, drückt Füße und...